Wir bleiben alle

Die Zukunft des "halböffentlichen Parks"

Marthashof, Stofanel und kein Ende

Netzwerk

Geschichte

Fotos

Über uns

Erlebte Gentrifizierung

Veröffentlichungen

Startseite

Oderberger Dreieck
 

Die Schwedter Strasse 37-40: von 1943 bis 1989

Der Eigentümer des Grundstücks, der Gesamtverband der Berliner Inneren Mission

1953 gibt es Pläne, auf dem Gelände eine Kindertagesstätte und eine 3-zügige Schule für 750 Kinder zu errichten.

1955 weist der Chefarchitekt des Magstrats an, dass auf dem Grundstück ein Kohlehändler unterzubringen sei; weiterhin seien Kita und Schulnutzung vorgesehen, wogegen die Adolf-Stöcker-Stiftung protestiert.

1958 sind die Gebäude und die Grundstückseinfriedung derart verfallen, dass die Ruinen auf Betreiben der Bauaufsicht abgerissen werden müssen, die Einfriedung wird wieder geschlossen.

Nach der Wende 1989 wird es still um das Gelände: die Baracken stehen viele Jahre leer, das Gelände bleibt ungenutzt.

 


© 2020 AIM - AnliegerInitiative Marthashof  ·  Link: http://www.marthashof.org/index.php5  ·  Stand: 23.10.2020 10:31 Uhr